Technik1

Technik

Das Telenotarzt-System ist ein zuverlässiges telemedizinisches Kommunikationssystem zur notärztlichen Unterstützung von Rettungsdienstpersonal im Einsatz.

Mobiles Einsatzequipment

Die so genannte „peeqBOX“ ist das Herzstück des Telenotarzt-Systems und ermöglicht die sichere und zuverlässige Sprach- und Datenkommunikation via Mobilfunk.

  • Gewährleistung einer verlässlichen Übertragung der Sprachkommunikation und der weiteren Daten durch eine speziell entwickelte Kommunikationseinheit (peeqBOX)
  • Kontaktaufnahme zum Telenotarzt per Knopfdruck durch das Rettungspersonal am Einsatzort
  • Echtzeitübertragung der Vitalparameter des Patienten durch telemedizinischen Patientenmonitor via Mobilfunk an den Arzt in der Telenotarztzentrale
  • Fotoübermittlung von Medikamenten oder Arztbriefen vom Einsatzort an den Telenotarzt
  • Übertragung von Videomaterial aus dem Rettungswagen über HD-Deckenkamera

Telenotarzt-Zentrale

Die Telenotarzt-Zentrale ist mit erfahrenen Notfallmedizinern, den so genannten Telenotärzten, besetzt. Über Mobilfunk steht einer der Telenotärzte in ständigem Kontakt mit den Einsatzkräften vor Ort.

  • Umfassende digitale Dokumentation entlang des Notfalleinsatzes (inkl. übertragenen EKGs und behandlungsrelevanten Fotos)
  • Leitlinienorientierte Anamnese- und Diagnoseunterstützung durch Checklisten und hinterlegte Standard Operating Procedures (Verfahrensanweisungen)
  • zuverlässige Live-Übertragung von Vital- und EKG-Daten
  • sichere Audioverbindung zum Einsatzteam
  • Live-Übertragung von Fotos von der Einsatzstelle und Videostreams aus dem Rettungswagen

Rettungswagen-Equipment

Der Telenotarzt-Dienst steht den Rettungsdienstmitarbeitern auch während des Transports (z.B. Durchführung von Verlegungen) zur Verfügung.

  • Redundante Kommunikationsinfrastruktur zur Absicherung der Service-Qualität
  • HD-Deckenkamera ermöglicht eine zusätzlich visuelle Überwachung des Patienten bei Transport
  • Einsatzdokumentationen können über den verbauten Thermo-Drucker ausgedruckt werden