slide-telenotarzt-dienst

Telenotarzt-Dienst

Im Telenotarzt-Dienst unterstützen hochqualifizierte Telenotärzte rund-um-die-Uhr Einsatzkräfte im Rettungsdienst durch Delegation von Therapiemaßnahmen oder organisatorische Hilfestellungen.

Speziell qualifizierte Telenotärzte sind sowohl für die akute Versorgung von Notfallpatienten wie auch bei der Begleitung von interhospitalen Verlegungstransporten im Einsatz. Durch die zuverlässige Bereitstellung von Sprach- und Datendiensten via Mobilfunk, können Einsatzteams jederzeit und überall  unterstützt werden.

Einsatzszenarien im Telenotarzt-Dienst

  • Ärztliche Unterstützung ohne Notarzt am Einsatzort
    • Diagnoseabsicherung und rechtssichere Delegation von Maßnahmen und Medikamenten
    • digitale Dokumentation und klinische Voranmeldung
  • Ärztliche Unterstützung vor Eintreffen des Notarztes
    • Verkürzung des ärztlich-therapiefreien Intervalls
    • Optionale Arzt-Arzt-Einsatzübergabe (inkl. Dokumentation) bei Eintreffen des Notarztes
  • Übernahme der ärztlichen Transport-Begleitung
    • Reduzierte Bindezeit des fahrenden Notarztes
    • strukturierte Voranmeldung in der Zielklinik und telemedizinische Begleitung
  • Verlegungsmanagement & Telemedizinische Begleitung von Sekundärtransporten (Verlegung)
    • Klärung der Notwendigkeit arztbegleiteter Transporte im Arzt-Arzt-Gespräch
    • telemedizinische Überwachung von geeigneten Verlegungen (nach geltender VAW des ÄLRD)

Der Telenotarzt

  • übernimmt die medizinische Gesamtverantwortung des Notfalleinsatzes
  • delegiert lebensrettende Maßnahmen an Mitarbeiter des Rettungsdienstes und überwacht kontinuierlich den Zustand des Patienten
  • verfügt über eine speziell entwickelte Dokumentationssoftware, die ihm eine leitlinientreue Behandlung und umfassende Dokumentation des Einsatzes ermöglicht
  • informiert die ausgewählte Zielklinik über den eintreffenden Notfallpatienten und ermöglicht so einen Zeitgewinn in der klinischen Weiterbehandlung
  • ist für die Organisation und die telemedizinische Überwachung von Verlegungstransporten zuständig

der-telenotarzt

Rettungsdienstmitarbeiter

  • verfügen über ein mobiles Kommunikationsequipment, das die zuverlässige Übertragung von Vitalparametern, Sprache und Fotos von der Einsatzstelle u.a. über Mobilfunk ermöglicht
  • können den Telenotarzt jederzeit in das Einsatzgeschehen hinzuschalten, um notärztliche Entscheidungen und Unterstützung bei der Therapie einzufordern
  • versorgen den Patienten rechtssicher im Kontext der telenotärztlichen Delegation
  • haben die Möglichkeit – nach (mutmaßlicher) Einwilligung des Patienten – aus dem Rettungswagen Videobilder zur Diagnoseabsicherung zu versenden
  • erhalten die Einsatzdokumentation des Telenotarztes als Ausdruck im Rettungswagen